DDoS-Sicherung für SMTP-Server

Ab sofort bietet myracloud auch Schutz gegen DDoS-Angriffe auf SMTP-Systeme (Simple Mail Transfer Protocol).

Durch die meist sehr veraltete Prozess-Struktur von Mail Transfer Agents (MTA), die Emails annehmen und zustellen, sind solche Systeme besonders verwundbar. Das gilt insbesondere für sendmail, postfix, qmail und exim, die weiterhin sehr starke Verbreitung geniessen.

Bei einem solchen Angriff wird ein Botnet benutzt um Verbindungen zu Port 25 bzw. 587 aufzubauen. Auf dieser Verbindung schicken die Bots dann  sehr langsam Daten oder halten die Verbindung einfach nur offen und machen so eine Verwendung des Dienstes durch normale Nutzer unmöglich. Das Prinzip entspricht slowloris für Angriffe auf HTTP-Server.

Da pro Verbindung oftmals ein separater Prozess unter UNIX/Linux gestartet wird, werden so sehr schnell die Grenzen der jeweiligen Mailserver erreicht.

Effektiv kann das so angegriffene Unternehmen nicht mehr mit der Außenwelt per E-Mail kommunizieren. Was das konkret in der heutigen digitalen Welt für ein Unternehmen bedeutet, brauchen wir hier sicherlich nicht ausführen.

myracloud kann problemlos Angriffe auch größter Botnetze abfangen und neutralisieren, so dass Ihre Infrastruktur sowie Geschäft gesichert werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.